Fast jeder vierte Bundesbürger verbrachte im vergangenen Jahr ein paar Tage im Krankenhaus. So wurden 2013 dort rund 18,8 Millionen Patientinnen und Patienten stationär behandelt, wie das Statistische Bundesamt meldet. Das waren 0,9 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Der durchschnittliche Krankenhausaufenthalt verringerte sich dagegen geringfügig von 7,6 auf 7,5 Tage.

Übrigens: Auch gesetzlich Krankenversicherte können sich als Privatpatienten im Krankenhaus behandeln lassen. Praktisch jeder private Krankenversicherer in Deutschland bietet dafür eine ganze Reihe von Tarifen an. Sinnvoll, so finden wir, ist hier eine gute Beratung, um den wirklich passenden Versicherungsschutz zu bekommen. Denn die Tarife der verschiedenen Anbieter sehen nur auf den ersten Blick gleich aus. Nicht nur die Frage, ob ein 1- oder 2-Bett-Zimmer gewünscht ist, ist zu beantworten. Auch die Thematik, ob vor- und nachstationäre Untersuchungen mitversichert sein sollen, ist zu entscheiden. Außerdem spielen hier Vorerkrankungen eine wichtige Rolle, bei der Frage, was der Schutz tatsächlich kostet und ob er vollumfänglich oder nur mit Ausschlüssen versichert werden kann.

Sie wünschen eine solche persönliche Beratung? Wählen Sie gern, ob telefonisch oder hier im Büro „face-to-face“. Buchen Sie sich einfach oben rechts unter dem Reiter „Kontakt“ Ihren Wunschtermin! Oder klicken Sie hier.

 

Foto: fotolia © Robert Kneschke