Ich habe ein dreiwöchiges Praktikum bei der Firma KremerLundehn absolviert und möchte meine gesammelten Erfahrungen für die weitergeben, die ebenfalls Interesse an einem Praktikum haben sollten.

 

Mein Name ist Julia und ich habe mich für ein Praktikum im Bereich Backoffice und Verwaltung beworben.

Empfangen wird man bei KremerLundehn von einem sympathischen Team, Herrn Kremer, Frau Link-Lundehn und Frau Burmeister, die einen herzlich willkommen heißen und man somit ein gutes Arbeitsklima von Anfang an aufbauen kann.
Zu den Tätigkeiten des Praktikums zählen anfangs leichte Sachen, wie z.B scannen, faxen, Post sortieren und Geburtstagskarten schreiben. Man bekommt aber auch schon in den ersten Tagen einen guten Eindruck über die weiteren Aufgaben im Büro, wie z.B die Postbearbeitung, Telefonate, Kundenservice und die elektronische Kundenverwaltung Charta.Casa.
Im Laufe der Zeit lernt man gut mit dem System Charta.Casa zu arbeiten, welches man in den meisten Fällen benötigt. Ebenso bekommt man einen guten Einblick in die Arbeit als Versicherungsmakler, da man ab und zu bei Kundengesprächen mit dabei sein darf und Gespräche oder Telefonate mitverfolgen darf.
Außerdem hat man die Möglichkeit Versicherungen mit einem elektronischen Angebotsvergleichsprogramm online zu vergleichen und man lernt, worauf man bei der Auswahl zu achten hat.
Was mir sehr positiv aufgefallen ist, ist dass man als Praktikant wahrgenommen wird und immer mit in Tätigkeiten eingebunden wird, soweit man das selber möchte. Dadurch macht einem die Arbeit hier, an einem eigenen Arbeitsplatz, sehr viel Spaß.
Natürlich kann man bei Unklarheiten immer seine Fragen stellen und bekommt ausreichend Unterstützung.

Fazit:
Wer Spaß daran hat, Telefonate entgegenzunehmen und Tätigkeiten im Büro zu absolvieren, hat hier die Möglichkeit, sich weiterzubilden und wird dabei durch ein sehr nettes Team unterstützt.

Diesen Beitrag hat Julia Hoppstein (18) verfasst – Sommer 2015