Sinnvolle Pflegevorsorge – werden Sie zum Macher!

 „Forever young…“ – Wer träumt nicht von einem aktiven Ruhestand mit Reisen und Aktivitäten, die man sich nach dem Arbeitsleben endlich gönnt? Dass es auch schnell anders kommen kann als erträumt, ist uns allen klar, aber wir verdrängen diesen Gedanken gerne. Dabei kann man die nachfolgenden Fragen wirklich einfach und clever lösen, wenn man sich Ihnen einmal stellt:

  • Wer pflegt mich, wenn ich pflegebedürftig werde?
  • Was kostet Pflege zu Hause oder im Heim?
  • Kann ich überhaupt weiter zu Hause in meiner vertrauten Umgebung bleiben?
  • Wie kann ich es vermeiden meinen Kindern finanziell zur Last zu fallen?

Damit Sie sich mit schöneren Themen als Pflege beschäftigen können, möchten wir Ihnen eine passende Lösung anbieten. Für ein selbstbestimmtes Leben und die Entlastung Ihrer Angehörigen.

Pflegezusatzversicherung: Die Leistungsstarke Vorsorge

Die private Pflegezusatzversicherung ist Ihr „Vollkasko-Schutz“ für den Pflegefall. Sie ergänzt den bestehenden Schutz der gesetzlichen oder privaten Pflegepflichtversicherung, welche ausschließlich den Basisschutz abdeckt.

Mit einer privaten Pflegezusatzversicherung können Sie Ihren individuellen Bedarf optimal abdecken. Zum Beispiel kann ein Pflegetagegeld in 5 €-Schritten speziell auf Ihre Wünsche angepasst werden, damit Sie die bestehende Vorsorgelücke schließen können.

Das versicherte Pflegetagegeld wird je nach Pflegegrad prozentual gestaffelt berechnet und unabhängig von den tatsächlichen Ausgaben an Sie ausgezahlt.

„Ich habe noch genug Zeit, um vorzusorgen“ – Wirklich?!

Wir wünschen Ihnen von Herzen, dass Sie mit dieser Aussage richtig liegen und es noch lange dauert, bis Sie sich ernsthaft damit auseinandersetzen müssen was Sie sich für Ihre Pflege wünschen. Dennoch ist es wichtig, schon heute für den Ernstfall vorzusorgen.

Pflegebedürftigkeit trifft nicht nur ältere Menschen. Durch eine Krankheit oder einen Unfall können auch junge Leute zum Pflegefall werden. Und gerade diese Menschen wünschen sich oft Unabhängigkeit und die Möglichkeit weiter in ihrer gewohnten Umgebung zu bleiben anstatt in einem Pflegeheim zu leben, in dem die Mitbewohner überwiegend zwischen 70 und 85 Jahre alt sind.

Zudem lohnt es sich schon in jungen Jahren, eine Pflegezusatzversicherung abzuschließen. „Je früher desto besser“ – ist hier das Motto. Denn in jungen Jahren profitieren Sie von einer lebenslangen Ersparnis durch niedrigere Beiträge. Zudem ist die „Hürde“ der Gesundheitsprüfung als junger Mensch leichter zu nehmen.

 

Das Geld vom Staat reicht nicht aus

Die durchschnittlichen Kosten für einen ambulanten Pflegedienst mit Pflegegrad 3 (= eingeschränkte Alltagskompetenz) betragen ca. 2.173 € pro Monat. Hiervon übernimmt der Staat nur 1.298 €. Sie haben also eine Pflegelücke von mindestens 875 €.

Bei vollstationärer Pflege liegt der durchschnittliche Eigenanteil bei ca. 2.252 € pro Monat in Nordrhein-Westfalen. Dieser Eigenanteil für die pflegerische Versorgung, Unterkunft und Verpflegung im Heim muss vom Bewohner selbst gezahlt werden.

Hier können Sie die Kosten für den durchschnittlichen Eigenanteil der anderen Bundesländer nachlesen.

 

Clever vorsorgen mit dem Pflegetagegeld der Allianz

Wer clever vorsorgt hat gut lachen! – Das Video mit dem Allianz Pflegebotschafter Dieter Hallervorden (u.a. bekannt aus dem Film Honig im Kopf)

Hier können Sie selbst ein individuelles Angebot für ein Pflegetagegeld vom Testsieger Allianz berechnen:
Angebot für ein Pflegetagegeld berechnen

Für Beratung oder weitere Informationen zur Pflegezusatzversicherung können Sie sich in unserem Termintool einen für Sie passenden Termin buchen. Wählen Sie einfach „Ich wünsche eine Beratung zur Pflegezusatzversicherung“ Wir beraten Sie gerne, damit Sie entspannt in die Zukunft blicken können!

 

 ! Zusatzinfo – Staatlich geförderte Pflegezusatzversicherung !

 Wer die Basisversorgung der Pflegepflichtversicherung ohne Gesundheitsfragen und mit staatlichem Zuschuss erweitern möchte, für den ist eine Pflege Bahr interessant. Damit erhalten Sie eine solide Grundabsicherung für jeden Pflegegrad.

Vor allem junge Leute profitieren von dem besonders günstigen Tarif, welcher mit 5 € monatlich vom Staat bezuschusst wird.

Ab 18 Jahren kann dieser Tarif ohne Gesundheitsprüfung abgeschlossen werden und greift nach einer Wartezeit von 5 Jahren.

Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie weitere Informationen dazu möchten!

Hier finden Sie unseren Blogbeitrag mit weiteren Details zu diesem Thema: Pflege ist förderBAHR

 

Weitere interessante Blogbeiträge für Sie:

 

Pflegebedürftig? Und jetzt? – Fahrplan für schnelle Hilfe

Verbesserte Pflege seit 2017

Generationenberatung: Vorsorge, die alle angeht.

 

Bildrechte: Adobe Stock – © rastlily

Share This